Homo Tuxensis requirit ludos ingenuos - Linuxspieler im Imperium Romanum

Bild des Benutzers comrad
Tags:

Ich habe soeben ein Buch über Pompeji von dem italienischen Paläontologen Alberto Angela (Wikipedia) zu Ende gelesen. Ganz fasziniert von der römischen Antike kam ich ins Grübeln, welche Möglichkeiten unter Linux vorhanden sind in das Leben des Imperium Romanum einzutauchen. Dabei möchte ich mich auf native und - auch des Alters geschuldet - emulierte Spiele aus diesem Themenkreis beziehen. Manche der Spiele wurden durch freie Engines auch modernisiert. Diese liste ich hier dann unter dem Originalspiel auf.

Die Liste ist zunächst chronologisch sortiert, mit den mir soweit bekannt ältesten Spieletiteln. Gerne freuen wir uns natürlich über Anregungen und weitere Spieletiteln mit römischem Bezug in den Kommentaren!

Civilization

0_civ1.png
Im Klassiker Civilization von 1991 könnt ihr das römische Reich unter Julius Caesar anführen. Unter Linux lässt sich das Spiel ganz problemlos mit Dosbox spielen.

Caesar

1_caesar1.jpg
Ein uralter Klassiker unter MS-DOS und Namensgeber der Caesar-Serie. Im Jahre 1992 von Impressions Games entwickelt und von Sierra Entertainment vertrieben. In diesem 2D-Städtebausimulator errichtet ihr in verschiedenen römischen Provinzen Städte als Statthalter Roms. Ihr müsst dabei nicht nur die Bevölkerung und die Versorgung im Auge behalten, sondern auch gegen Barbaren kämpfen und natürlich den Imperator zufrieden stellen.

Über Cohort II lassen sich in der Caesar Deluxe-Fassung die Schlachten sogar in Echtzeit austragen. Es läuft einwandfrei in Dosbox und kann über GOG erworben werden. Dort müsst ihr das Windows-Setup allerdings über innoextract entpacken und könnt es dann aber in Dosbox spielen.

Caesar II

2_caesar2.jpg
Wir brauchen mehr Plebejer! Der zweite Teil der Serie kam 1995 weiterhin aus dem Hause Impressions Games und wurde wieder von Sierra vertrieben. Er war mein persönlicher Einstieg in den antiken Städtebau. Hier wurde nicht nur die Grafik deutlich verbessert und auf ein isometrisches Bild geschwenkt, auch gab es hier die Möglichkeit in die Provinzansicht zu wechseln und diese mit (natürlich antiken) Industrieanlagen und Höfen auszubauen und Handelswege über das Meer anzubinden. Man kann aber auch einfach nur im Städtebaumodus verbleiben und die Kampagne außen vor lassen.

Caesar II läuft problemlos mit Dosbox und kann über GOG erworben werden. Dort müsst ihr das Windows-Setup allerdings über innoextract entpacken und könnt es dann aber in Dosbox spielen.

Freeciv

2a_freeciv.png
Der freie Civilization-Clone wurde 1995 ins Leben gerufen. Hier kann man als Nation die Römer auswählen und die Welt nach den Civilization 2-Regeln erobern.

Civilization II

2b_civ2.jpeg
In Sid Meier's Civilization 2 von 1996 lässt sich die römische Zivilisation ohne bekannten Anführer spielen. Allerdings gibt es das besondere Szenario The Rise of Rome, bei dem es explizit um das Imperium Romanum geht. Das Spiel scheint mit Wine allerdings nicht gut zurecht zu kommen, da es sich sehr auf Windows 95-spezifische Funktionen stützt.

Caesar III

3_caesar3.jpg
Der, *nachzähl*, dritte Teil der Serie verbessert das Spiel und bringt die Provinz und Stadtansicht in einem Bildschirm unter. Im Oktober 1998 wurde Caesar III von Impressions Games entwickelt und veröffentlicht. Dieser Titel ist mittlerweile nicht mehr für DOS erhältlich, aber daher natürlich für Windows. Es läuft völlig problemlos mit Wine über den von bei GOG erwerbbaren Windows-Installer. Wer es gerne nativ mag, der wird sich freuen, dass es einige Projekt gibt, die sich angeschickt haben eine freie und offene Engine für das Spiel bereit zu stellen:

Zunächst unter dem Titel openCaesar veröffentlicht, hat sich CaesarIA deutlich weiter entwickelt. Es ist inzwischen sogar auf Steam als Freeware zu haben. Jedoch ist die Entwicklung hier eingeschlafen, vermutlich auch aus dem Grund, dass das Spiel zumindest auf Steam die Originalspieldateien des Klassikers mitliefert, ohne dafür eine Lizenz oder eine Erlaubnis von Impressions eingeholt zu haben.

Besser dagegen läuft es mit der von CaesarIA abgespaltenen Engine Julius. Sie wird aktiv weiterentwickelt und kann bereits die Kampagne vollständig bespielbar anbieten. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt das Originalspiel möglichst originalgetreu abzubilden. Die Installation ist einfach: auf der Webseite gibt es sogar ein AppImage, das von einer bestehenden Caesar 3-Originalinstallation die nötigen Spieldateien herüberkopiert und nutzt.

Wer es noch moderner mag, wird mit Augustus eine Abspaltung der Julius-Engine finden, die sich anschickt das Spiel möglichst zu modernisieren, Bugs des Originals zu beheben und Spielmechaniken zu ändern, die möglicherweise überholt sind oder schlichtweg nervten. Hier wird auch ein AppImage oder die Installation per Flatpak angeboten.

Caesar IV

4_caesar4.jpg
Der vierte Teil geht direkt in die dritte Dimension und bietet eine drehbare isometrische Ansicht. Als erster Teil der Serie aus dem Jahr 1998, diesmal jedoch von Tilted Mill, bietet Caesar nun eine freie drehbare 3D-Ansicht. Ansonsten bleibt das Spiel bei dem gewohnten und bewährtem Spielprinzip. Es lässt sich mit einigen wenigen Kniffen mit Wine unter Linux spielen. Was ihr genau machen müsst, könnt ihr im Artikel zu Caesar IV nachlesen.

Civilization: Call To Power

4a_civctp.png
Der Loki Entertainment-Titel Civilization: Call To Power ist durch die Portierung ab 1999 nativ für Linux erhältlich gewesen. In diesem Civilization 2-ähnlichem Spiel könnt ihr die Welt als römische Nation erobern. Es läuft auch heute noch unter Linux, wenn ihr den LIFLG-Installer benutzt und den originalen Datenträger habt.

Imperium Romanum

5_imperium_romanum_0.jpg
Imperium Romanum ist eine Wirtschafts- und Städtebausimulation im alten Rom aus dem Jahre 2008. Sie läuft einwandfrei mit Proton unter Linux. Sie bietet eine frei drehbare 3D-Ansicht der Gegend.

0 A.D.

6_0ad.jpg
0 A.D. ist jenes freie Spiel, dass Age of Empires unter Linux am nächsten kommt. Entwickelt wurde es 2010 von Wildfire Games. In dieser historischen Schlachten- und Völkersimulation könnt ihr mit verschiedenen historischen Völkern im Zeitraum von 500 BC bis 1 AD auf großen Karten antike Schlachten nachempfinden. Dabei müsst ihr eure Stadt aufbauen und technologisch und militärisch voranbringen. Hier lassen sich ganz wunderbar mit den im Spiel verfügbaren Römern Schlachten gegen die Gallier, Germanen und anderen Völkern schlagen.

Es ist zumeist über den Paketmanager eurer Distribution verfügbar. In regelmäßigen Abständen werden neue Releases mit neuen Grafiken und Funktionen veröffentlicht. Das letzte Release namens "Alpha 25 Yaunā" fand am 25. August 2021 statt.

Civilization V

7_civ5.png
Natürlich könnt ihr in Civilization V auch einen römischen Anführer spielen. Im fünften Teil, der als erster Civ-Titel nativ unter Linux verfügbar war, könnt ihr Caesar spielen.

Civilization VI

8_civ6.png
In Civilization VI, dem sechsten Teil aus dem Jahre 2016, der ebenfalls nativ für Linux erhältlich ist, könnt ihr in die römische Rolle von Trajan schlüpfen.

C-evo: New Horizons

8a_c-evo.png
Entstanden aus dem Civilization 2-Nachbau C-Evo, der nur für Windows verfügbar war. Dank der freien Pascal-Umgebung Lazarus und den Public Domain-Sourcen konnte "chronos" 2017 eine native Linux-Version erstellen und hat das Projekt seitdem unter dem Namen C-evo: New Horizons selbst weiterentwickelt.

Imperator: Rome

9_imperator_rome.jpg
Hier hat Paradox Interactive die Grand Strategy in die Antike geholt. Typisch für die Paradox-Spiele muss man tief in die Materie einsteigen und sich nicht nur mit Kriegen und Konflikten auseinandersetzen, sondern auch die Diplomatie und das Gelünkel drumherum um einzelne Personen im Blick behalten. 2019 wurde Imperator: Rome nativ für Linux veröffentlicht. Es ist sowohl auf Steam aber auch auf GOG erhältlich, hat allerdings gemischte Kritiken erhalten. Man sollte sich bei Paradox-Spielen allerdings immer ein eigenes Bild machen.

Praetorians HD-Remaster

10_praetorians_hd.jpg
Kalypso Media hat viele native Linux-Titel herausgebracht. Leider gehörte der HD-Remaster von Praetorians aus dem Jahr 2020 nicht dazu. Im gleiche Zuge wurde sogar der HD-Remaster von Commandos 2 - HD Remaster veröffentlicht. Immerhin läuft er unter Proton - und ich bin gar nicht beleidigt! ;-)

Total War: ROME REMASTERED

11_total_war_rome_remastered.jpg
Im April 2021 hat Feral Interactive den bereits gut gealterten, und leider nicht native, Rome: Total War aus dem Jahre 2004 als Total War: ROME Remastered-Version komplett überarbeitet und sowohl in der Grafik als auch in der Bedienung komplett auf den neusten Stand gebracht. Das Spiel wurde dann neben der früheren Windows-Version auch für Linux nativ umgesetzt. In Total War-Manier baut man auf der Provinzkarte seine Städte aus und stellt Armeen zusammen um sie gegen den Feind zu führen. In Echtzeit 3D-Schlachten kämpft man dann nicht nur um die Ehre auf dem Schlachtfeld, sondern auch um den Sieg und erringt so hoffentlich die nötige Anzahl an Provinzen, um das Spiel zu gewinnen.

Honorable Mentions

Einige Titel haben es nicht in die Liste oben geschafft, sollten aber dennoch genannt werden.

  • Total War: ROME II wurde groß für Steam unter Linux angekündigt. Und leider nie umgesetzt. Schade.
  • Romopolis ist ein kleines Casual-Spielchen für Zwischendurch.
  • Roma Invicta ist ein Schlachtenspiel im gallischen Szenario Roms, dass am 11.02.2022 auf Steam herauskommen soll und die freie Godot-Engine nutzt.
Multimedia
kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 223

Als Römer bezeichnete Völker gibt es auch in Die Siedler II, Die Siedler III (-> JSettlers) und Die Siedler 4, in Widelands allerdings nicht. Ob es Römer in Siedler 2.5 aka Return to the Roots gibt, weiß ich nicht. Allerdings vermute ich es, da es sich selbst als inoffizielle Erweiterung des Originals bezeichnet.

Iggi
Bild des Benutzers Iggi
Offline
Beigetreten: 15.05.2008
Beiträge: 211

Um auch nochmal ein ganz anderes Genre in's Spiel zu bringen: Es gibt auch noch das Adventure Imperium Romanum, welches seinerzeit für DOS vom heutzutage nicht ganz unbekannten Entwickler Egosoft (X-Reihe) erschienen ist und ebenfalls wunderbar mit DOSBox läuft. Inwieweit diese humoristische Gegenwartssimulation, in der es das Römische Reich immer noch gibt, den Kriterien entspricht, in das Römische Reich eintauchen zu wollen, ist natürlich dem Leser überlassen.

Pebblerubble
Bild des Benutzers Pebblerubble
Offline
Beigetreten: 01.12.2020
Beiträge: 119

Coole Liste!
Da werde ich etwas Zeit investieren müssen (oder dürfen!) um die durchzugehen. :)

kloß
Bild des Benutzers kloß
Offline
Beigetreten: 08.05.2015
Beiträge: 223

Schau an, schau an, Anti-Rom-Spiele :o)
https://www.protondb.com/search?q=Asterix%20%26%20Obelix

comrad
Bild des Benutzers comrad
Offline
Beigetreten: 13.05.2008
Beiträge: 5049

Aus dem Mastodon wird noch Total War: ATTILA gemeldet, bei dem man das Weströmische und das Oströmische Reich spielen kann. Als DLC kann zusätzlich noch "The Last Roman" erworben werden, bei man ab 533 AD als Oströmisches Reich, dem einzig verbleibenden Erbe des Imperium Romanum, die Aufgabe hat den alten Glanz wieder herzustellen.

Ypsilon
Bild des Benutzers Ypsilon
Offline
Beigetreten: 27.11.2016
Beiträge: 87

Es gab mal Hannibal für DOS das war ziemlich gut die Herausforderung bestand Rom einzunehmen und das war ziemlich schwierig obwohl man Elefanten nutzen konnte. Ein Strategiespiel der besonderen Art.

Mastodon