Casebook 1899

Bild des Benutzers Pebblerubble

Spielprinzip

Casebook 1899 - The Leipzig Murders ist ein 2D Point & Click Abenteuerspiel. Man ist ein Leipziger Kriminalkommisar im Kaiserreich. (Wie die meisten Adventures ist es ein Einzelspieler-Spiel.)

Grafik

Die Grafik ist etwas pixelig, aber das hat auch seinen Charme und ist vielleicht sogar Absicht des Entwicklers (Adventure-Nostalgie und so). Ich wüsste nicht wieso man eine CPU mit 2GHz braucht, wie der Entwickler auf Steam behauptet. Das Spiel müsste auch auf Uralt-PCs laufen.

Spielmechanismen

Man braucht zum Spielen eine Maus mit Maus-Scroll-Rad. Damit öffnet man das Inventar und das Notizbuch. Das Notizbuch ist sehr wichtig, man sieht erstens wie man vorankommt. Zweitens kann man zwei Einträge logisch miteinander verknüpfen und so Folgerungen anstellen. Drittens kann man in Gesprächen mit Anderen (Nichtspielercharakteren) auf die Notizen zurückgreifen.

Man wird begleitet von einem Staatsanwalt, der sich strikt im Hintergrund hält, aber als Hilfe-Geber funktioniert (zum einen kann man ihm eine Frage mit Bitte um Hilfe stellen; zum anderen kann er alle Hotspots für einen sichtbar machen.)

Sprache

Das Spiel kann komplett auf Deutsch oder Englisch gespielt werden.

Aktueller Status

Es gibt z.Z. (Juli 2022) nur eine Gratis-Demo, mit nur einem Fall. Sie ist auf Steam erhältlich. Die Veröffentlichung des vollständigen Spiels ist für 2023 geplant.

Entwickler

Alleiniger Entwickler und Publisher ist "Homo Narrans". (Aus der Kategorie unnötiges Wissen: Das heißt auf Latein "Der erzählende Mensch".)

Screenshots und Videos
Mastodon