Grafik

Bild des Benutzers comrad

OpenGL

Open Graphics Library

OpenGL ist eine freie, standardisierte Schnittstellenbeschreibung für 3D-Grafik. Verwaltet wird der Standard von der Khronos-Gruppe. Die OpenGL-Schnittstelle wird vom jeweiligen Treiber implementiert, wodurch Programme und Spiele, die OpenGL nutzen, keine grafikkartenspezifischen Funktionen mehr programmieren müssen.

OpenGL ist seit langem unter Linux verfügbar. Insbesondere durch die Mesa-Implementiation, aber auch AMD und NVIDIA liefern eigene OpenGL-Implementationen mit.

Bild des Benutzers comrad

AMDVLK

AMDVLK ist ein quelloffener Vulkan-Treiber (Stand 1.2) für Radeon-Grafikkarten, herausgegeben von AMD selbst.

Der Treiber ist so gebaut, dass er mit folgenden Grafikkarten auf Basis des offenen AMDGPU-Treiberstacks und den AMDGPU Pro-Treibern zusammenarbeiten kann. Dabei werden Ubuntu 18.04 / 20.04 und RedHat 7.8 / 8.2 (jeweils 64bit) offiziell unterstützt.
Für Arch Linux gibt es das Paket amdvlk im extra Repository, für openSUSE das Paket amdvlk im Xorg Repository.

Bild des Benutzers comrad

libstrangle

libstrangle ist eine Software-Bibliothek, die vor dem Spielen dazugeladen werden kann, um die Frameraten auf das gewünschte Maß zu begrenzen. Es unterstützt OpenGL und auch Vulkan-basierte Spiele.

Bild des Benutzers comrad

AMD Radeon

Die AMD Radeon-Treiber stellen quelloffene Grafikkartentreiber für ältere AMD-Grafikkarten bereit.

Bild des Benutzers comrad

AMDGPU-PRO

Die AMDGPU-PRO-Treiber sind die aktuellen proprietären Treiber für AMD-Grafikkarten. Sie basieren auf dem quelloffenen AMDGPU-Treiber. Sie bieten eine aktuelle OpenGL-Version und bringen Vulkan-Unterstützung mit.

Sie können offiziell über Ubuntu, aber auch für SUSE (SLE) und RedHat heruntergeladen werden. Nach dem Download muss die Installation per Script gestartet werden. Mehr Details dazu finden sich in der Installationsanleitung.

openSUSE

Bild des Benutzers comrad

AMDGPU

AMDGPU sind die quelloffenen AMD-Treiber. Sie können durch AMDGPU Pro ergänzt oder durch AMD Catalyst bzw. AMD Radeon Crimson ersetzt werden.

Bild des Benutzers comrad

AMD

Allgemeines

Dieser Artikel gibt eine allgemeine Übersicht über die Treiber zu AMD-Grafikkarten. Er behandelt neben den quelloffenen Treibern auch die proprietären Treiber vom Hersteller. Auch geben wir eine Übersicht über die bisherigen Entwicklungen und erklären Begriffe, die in dem Thema auftauchen können.

Bild des Benutzers comrad

Gallium

Gallium 3D ist eine Software-Schnittstelle für Grafiktreiber. Sie ermöglicht es Grafiktreiber geräteunabhängig zu entwickeln. Gallium liefert einige Treiber mit, wie z.B. die AMD / Ati Opensource-Treiber oder auch nouveau für NVIDIA, aber auch für intel. Eine Übersicht über die mitgelieferten Treiber findet ihr hier.

Bild des Benutzers meldrian

AMD Radeon RX 460

Dieser Artikel zeigt die persönlichen Erfahrungen des Autors mit der im Titel genannten Grafikkarte.

Bild des Benutzers comrad

AMD Radeon Crimson

Die AMD Radeon Crimson Edition-Treiber für Linux unterstützen die AMD-Grafikkarten. Dieser Treiber ersetzt die bisherigen AMD Catalyst-Treiber.

Der Treiber ist proprietär, er unterstützt offiziell folgende Distributionen:

  • Red Hat Enterprise Linux Suite 7.2, 7.1, 7.0, 6.7, 6.6, 6.5
  • Ubuntu 12.04.4 LTS, 14.04.2, 14.04.3, 15.04, 15.10
  • SUSE® Linux Enterprise 11 SP3, 12
  • OpenSuSE 13.1

Installationshinweise findet ihr in der Installationsanleitung.

Vulkan

Inhalt abgleichen
Mastodon