Game Client

Bild des Benutzers comrad

Legendary

Legendary ist ein freier Client zum nicht Linux-freundlichem Epic Store. Als reinen Kommandozeilen-Tool ist es konzipiert Spiele im Epic Store unter Linux mit Wine zu starten. Als grafische Oberfläche könnte der Heroic Games Launcher (liegt auch als AppImage vor und benötigt Legendary nicht vorinstalliert) verwendet werden.

Bild des Benutzers comrad

RetroArch

RetroArch ist ein Frontend für Emulatoren, Spielengines und Medienplayer. Mit RetroArch und seiner API libretro können verschiedenste Computer und Konsolen durch ein einheitliches Frontend bedient werden.

Es vereinheitlicht Emulatoren wie z.B. Dolphin (Wii, GameCube), Citra (Nintendo 3DS), OpenLara für Tomb Raider oder z.B. SameBoy für Gameboy.

RetroArch ist auch standalone auf itch erhältlich. Darüberhinaus erhält man auf der Webseite RetroArch auch als snap, flatpack und als AppImage.

Bild des Benutzers comrad

Minigalaxy

Minigalaxy ist ein GOG-Spieleclient. Mit ihm kann man sich in seinen GOG-Konto einloggen und die nativen Linux-Spiele herunterladen, installieren und ausführen. Plattformfremde Titel unterstützt das Tool derzeit nicht.

Wegen einer bestimmten Python-Abhängigkeit, ist das Tool nicht auf allen Distributionen verfügbar (namentlich fehlen OpenSUSE 15.1, Ubuntu 18.04, Linux Mint 19.3).

Bild des Benutzers comrad

Gamehub

GameHub ist ein integrierender Game Client unter der GPL 3. Er verbindet alle Linuxspiele aus Steam, GOG, dem Humble Store und dem Humble Trove. Zudem kann er Windows-Spiele mit Wine und bestimmten Templates verbinden, um die optimale Konfiguration zu wählen. Zusätzlich bietet er noch Unterstützung für Proton, Dosbox, ScummVM und RetroArch. Natürlich können auch lokale Spiele hinzugefügt werden.

Bild des Benutzers comrad

Athenaeum

Athenaeum ist ein Game Client und orientiert sich am Steam-Client. Die Spiele werden als Flatpacks bereitgestellt.

Bild des Benutzers comrad

Paradox Launcher

Der Paradox Launcher ist ein nativer Launcher für Spiele von Paradox Interactive. Mit dem Launcher können verschiedene Addons der Spiele konfiguriert und auch unterschiedliche Versionsstände geladen werden. Wer seinen Paradox-Account mit dem Steam-Account verbindet, erhält direkten Download-Zugriff auf die auf Steam gekauften Spiele, somit dann "drm-frei".

Derzeit werden nur einige Spiele unterstützt, weitere folgen bald. Momentan ist Stellaris inkl. der Addons verfügbar.

Bild des Benutzers comrad

nebula

Nebula ist ein quelloffener Spiel-Client für GOG - als Ersatz für die fehlende Linux-Unterstützung von GOG Galaxy. Er unterstützt folgende Features:

  • Auflistung, Download und Installation der Spiele aus der eigene GOG-Bibliothek.
  • Integration mit Wine, Dosbox und ScummVM zur Unterstützung nicht-nativer Spiele
  • Patch-Unterstützung
  • Tagging
Bild des Benutzers comrad

itch.io

Itch.io ist eine Indie-Verkaufsplattform für Spiele. Sie ersetzt gewissermaßen die Lücke, die Desura nach der Schließung hinterlassen hat. Mittlerweise gibt es bei Itch.io auch einen eigenen Client mit Kauf und Installationsmöglichkeiten, wie bei Steam.

Das besondere an Itch ist, dass der Verkäufer keine Gebühren für die Aufnahme in die Plattform zahlen muss. Und der Verkäufer kann darüber hinaus die Transaktionsgebühr für jeden Verkauf selbst regeln.

Der Client legt die Spiele immer standardmäßig in das Verzeichnis:

~/.config/itch/apps/

Bild des Benutzers rettichschnidi

Desura

Ein ehemaliger Indie-Spiele-Store

Bild des Benutzers meldrian

Lutris

Lutris ist eine grafische Oberfläche, die einen Spielelauncher zur Verfügung stellt.

Inhalt abgleichen
Mastodon