Static Recompile

Bild des Benutzers comrad

Static Recompile

Static Recompile ist eine Methodik die nativen Systemaufrufe durch Neulinken auf Linux-Aufrufe zu münzen. Wine macht das dynamisch zur Laufzeit, dieses Projekt verändert die Binärdatei eines Spiels, so dass daraus im Prinzip eine native Linux-Version wird.

Folgende DOS-Spiele werden unterstützt:

Folgende Windows-Spiele werden unterstützt:

Bild des Benutzers comrad

Warcraft

Warcraft: Orcs & Humans

Warcraft: Orcs & Humans ist der erste Teil der Warcraft-Echtzeitstrategie-Serie von Blizzard aus dem Jahre 1994. Es kann unter Linux mit Dosbox, aber auch als Remake mit der LionEngine gespielt werden oder als Static Recompile nativ unter Linux ausgeführt werden.

Bild des Benutzers comrad

UFO: Enemy Unknown

X-COM: UFO Defense

UFO: Enemy Unknown (in den USA bekannt unter X-COM: UFO Defense) ist der erste Teil der X-COM-Reihe aus dem Jahr 1994, in der Außerirdische versuchen die Erde anzugreifen und durch das Sondereinsatzkommando XCOM daran gehindert werden soll.

Unter Linux kann es entweder in der Dosbox im Original ausgeführt werden, via Static Recompile nativ unter Linux ausgeführt werden oder durch das freie Projekt OpenXcom in einer etwas aufgebesserten und nativen Fassung gespielt werden. Es werden die originalen Spieledateien benötigt.

Bild des Benutzers meldrian

Septerra Core

Ein RPG-Klassiker aus dem Jahre 1999.

Bild des Benutzers Iggi

Albion

Das einzigartige Rollenspiel von Blue Byte nativ (entweder DOSBOX oder Static Recompile) unter Linux.

Bild des Benutzers comrad

X-COM: Terror from the Deep

X-COM: Terror from the Deep ist ein altes rundenbasiertes Taktik-Strategiespiel unter DOS. Man führt eine Organisation namens X-COM an, um die Bedrohung durch eine außerirdische Invasionsarmee zu eleminieren. Dazu stehen dem Spieler Finanzmittel, Forschung und Produktionsstätten zur Verfügung mit deren Hilfe die Waffen verbessert und neue Geräte produziert werden können.

Inhalt abgleichen
Mastodon