Weltraumsimulation

Bild des Benutzers comrad

Perimeter

Периметр

Perimeter ist eine Terraforming-Simulation und Echtzeitstrategie aus dem Jahr 2004, bei der man einen Planeten lebensfreundlich umwandeln muss. Das Spiel ist Open Source, die Assets müssen jedoch gegen Geld z. B. bei Steam erworben werden.

Bild des Benutzers comrad

Space Station 13

Ein MMORPG auf einer Raumstation. Wird nativ für Linux über den BYOND-Client (BYOND-Eintrag) angeboten. Eine freie und quelloffene Variante wird über Space Station 14 angeboten.

Bild des Benutzers comrad

Celestia

Celstia (ein Nachfolger von OpenSpace Simulator) ist eine Planetariumssoftware mit der man das Weltall erkunden kann. Nativ für Linux erhältlich und Open Source.

Bild des Benutzers comrad

Drift

Gestrandet in einem Asteroidenfeld muss man sich sein Raumschiff mit seinen Freunden im Coop zusammenbauen und versuchen zu überleben. Im Early Access auf Steam mit nativer Linux-Version.

Bild des Benutzers comrad

xlander

xlander ist ein Mondlandesimulator aus dem Jahr 1992 für Unix-Systeme. Er zeigt ein schwarz-weißes Bild mit Rahmengittern.

Bild des Benutzers comrad

Astral Shipwright

In Astral Shipwrights kann man sein eigenes Raumschiff designen und die Freuden der Orbitalmechanik nutzen.

Open Source

Das Spiel ist unter ein BSD-Lizenz veröffentlicht, die Assets sind davon allerdings ausgenommen.

Free2Play

Ab dem 01. September 2023 wird das Spiel Free2Play, da Deimos Games seine Pforten schliesst. Link

Bild des Benutzers andreas

Star Wars: X-Wing

Star Wars: X-Wing ist eine 1993 veröffentlichte Weltraum-Flugsimulation von LucasArts.

Bild des Benutzers comrad

Flight of Nova

Flight of Nova ist eine Simulation eines Raumschiffs im Orbit des vollständig simulierten Planeten NVA-31. Seit Anfang Januar 2023 gibt es eine native Linux-Version.

Demo

Eine Demo ist auf Steam erhältlich. In dieser können vier Tutorial-Missionen geflogen werden, die zum einen die Planeten-Skalierung, den Atmospährenflug und den Orbitalflug zeigen.

Bild des Benutzers comrad

Kerbal Space Program 2

KSP2

Kerbal Space Program 2 ist der - tadaa - Nachfolger von Kerbal Space Program. Er soll im Early Access noch keine native Linux-Unterstützung bekommen, jedoch gehört laut FAQ Linux zum langfristigen Plan. Nach der Veröffentlichung als Early Access am 25.02.2023 wurde dieses Ziel nochmals per Twitter bestätigt.

Bild des Benutzers Commandline

Star Trek: Bridge Commander

Beschreibung

Übernimm das Kommando auf der Brücke.

Du bist der Kapitän
Vom Kapitänssessel aus interagierst du mit deiner 3D-Besatzung und überblickst die Brücke aus der Ego-Perspektive. Mach dich auf die Konsequenzen deiner Entscheidungen gefasst, die den Verlauf des Spiels beeinflussen.

Die Brücke gehört dir
Übernimm die Verantwortung für dein Schiff und deine Mannschaft, indem du Befehle erteilst und einzelne Stationen verwaltest. Deine Crewmitglieder melden relevante Informationen über den Status des Schiffes und warten auf deine Antwort.

Du hast die Kontrolle

Inhalt abgleichen
Mastodon